Gemäldgalerie - wegen Umbau in der Saison 2021 geschlossen

Eine umfangreiche und einzigartige Sammlung seltener Gemälde wurde von Bischof Karl II. von Lichtenstein-Castelcorn gegründet in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der Teil von Kremsier besteht aus fast fünfhundert Gemälden, die in historischen Saalen und einer Galerie ausgestellt sind. Der zweite Teil ist im Erzdiözesanmuseum in Olmütz ausgestellt. Die Sammlung hat einen außergewöhnlichen künstlerischen Wert und ist eine der wichtigsten in ganzes Europa. In der Gemäldegalerie selbst haben Sie die Möglichkeit, 85 ausgewählte Originale von Werken bedeutender europäischer Maler von der Gotik bis zum Rokoko zu sehen, darunter Tizian, van Dyck und L. Cranach.

Öffnungszeiten

Monate Tage Zeitraum
 wegen Umbau in der Saison 2021 geschlossen geschlossen*

* Das Schloss ist für die Öffentlichkeit geschlossen (außer der angekündigteVeranstaltungen und Begleitprogramme)

  • Reservierungspflicht für Gruppen über 15 Personen
  • Der Eintritt zur Besucherrouteist für mindesten 6 bezahlte Personen möglich.

Preiseliste

Eintrittspreis ohne Führung
primär 90 CZK
reduziert 60 CZK
Familiieintritt

230 CZK

Reduzierte Eintrittspreise:

  • Studenten im Jahre von 15 bis 26 mit gültigem Studentenausweis
  • Senioren ab 65 Jahre
  • Inhaber eines Seniorenpasses
  • Inhaber eines Behindertenausweises ZTP/P und ZTP/P (mit Begleitung)

Familienticket:

  • 2 Erwachsene und Kinder bis 15 Jahre
  • Inhaber des Familienpasses

Freier Eintritte:

  • Kinder bis 6 Jahre
  • Journalisten nach vorheriger Akkreditierung

Grundinformationen

  • Gemäldegalerie ist getrennt zugänglich
  • Die Zeitpunkt (Beschreibungen von Gemälden oder in gedruckter Form, syllabus) ist ca. 60 Minuten.